Tarte au citron – Zitronentarte mit Baiser

Sei es um Sommergefühle zu wecken, oder um an der Kaffeetafel bei Freunden etwas anzugeben: Die Tarte au citron, die traditionelle französische Zitronentarte kann vieles, aber vor allem frisch auf der Zunge zerschmelzen. Der knusprige Mürbteigboden, die cremige Füllung und die knackige Baiser-Kruste sind immer wieder den Aufwand wert!

Hier mein Rezept für eine tolle Tarte, die ich am liebsten auf unserem Balkon genieße:

Tarte au citron – Zitronentarte mit Baiser

  • Vorbereitungszeit: 55 min
  • Backzeit: 25 min + 40 min
  • Gesamtzeit: 2 h
  • Ergibt: Ein 26 cm Kuchen

Zutaten

TeigFüllungBaiser
· 300g Mehl
· 200g Butter
· 100g Zucker
· 1 Ei
· 1 Prise Salz
· 5 Bio-Zitronen
· 130g Puderzucker
· 200ml Schlagsahne
· 5 Eier
· 3 Eiweiße, frisch
· 120g Zucker
· 1 Prise Salz
 

Bilder-Anleitung

Ausgerollter-Teig
Ausgerollter Teig
Überflüssigen-Teig-abschneiden
Überflüssigen Teig einfach abschneiden
Teigrand ist wichtig
Der Teigrand ist wichtig
Linsen einfuellen
Linsen einfüllen und „Blind“ backen
Gebackener Boden
Gebackener Boden
Zutaten Füllung
Zutaten fuer die Füllung
Füllung backen
Füllung backen
Gebackene Füllung
Gebackene Füllung der Zitronentarte
Zutaten Baiser
Den Eischnee auf der Füllung verteilen und flambieren
Den Eischnee auf der Füllung verteilen und flambieren
Fertiger Baiser
Fertiger Baiser
Ein Stück vom Glück! Die Zitronentarte
Ein Stück vom Glück!

Anleitung Tarteboden

  1. Bereite einen Mürbteig vor, wie in unserem Rezept angegben.
  2. Heize deinen Backofen auf 200 Grad, Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4 vor.
  3. Rolle deinen Mürbteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus, auf eine ungefähre Größe von Ø 32 cm.
  4. Den ausgerollten Teig kannst du jetzt mit Hilfe deines Nudeholzes in die Form legen. Drücke den Teig gut fest, so das sich ein stabiler Rand bildet. Steche mit einer Gabel ein paar Löcher in den Boden.
  5. Um im Backofen das aufgehen des Teiges zu verhindern, bäckt man den Teig „blind“. Das bedeutet nichts anderes, als dass du ihn mit Hilfe eines zugeschnittenen Backpapiers und ca. 500g Hülsenfrüchte während des Backens beschwerst.
  6. Schiebe deinen Teig auf der unteren Schiene in den vorgeheizten Ofen für etwa 20 Minuten. Danach entfernst du die Hülsenfrüchte und das  Papier und lässt den Teigboden weitere 5 Minuten backen.
  7. Nimm deinen Boden nach dem Backen raus und lasse ihn auf einem Kuchengitter auskühlen. Jetzt kannst du den Ofen schon mal auf 140 Grad, Umluft 120 Grad, Gas Stufe 1 herunterschalten.

Anleitung Füllung

  1. Presse den Saft deiner Zitronen aus – du brauchst ca. 150ml. Dann den Zitronensaft, Zucker und Sahne verrühren. Wer möchte, kann die Zitronen heiß abspülen und ein paar Zitronenschalen mit in die Füllung geben. Ansonsten die Eier gut unterrühren.
  2. Gieße die flüssige Füllung vorsichtig in deinen Tarteboden und backe ihn ca. 40 min. auf unterer Schiene im Ofen.
  3. Nimm deine Tarte heraus und lasse sie auf dem Rost abkühlen.

Anleitung Baiser

  1. Trenne die drei Eier und schlage das Eiweiß mit einer Prise Salz steif, dann lass den Zucker einrieseln. Immer weiter schlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Eischnee auf der vorgebackenen Füllung verteilen und mit dem Esslöffelrücken oder dem Teigschaber leichte Wellen hineindrücken.
  2. Wenn du einen Flambierer hast kannst du jetzt die Eischneespitzen anbräunen. Ansonsten funktioniert das auch ganz gut mit der Grillfunktion deines Backofens. Achtung: Nicht aus den Augen lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken der Tarte au citron!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.